Ich hatte mir vor zwei Wochen ein Trampolin gekauft und gleich in den Sport verliebt. Leider musste ich aufgrund eines Fremdkörpergefühl im Unterleib zum Arzt. Dieser hat eine Blasensenkung 2.Grades und eine 2 Finger breite Rekutusdiastase festgestellt. Jetzt habe ich unter anderem eine Überweisung zur Physiotherapie, würde das Trampolin aber ungern aufgeben. Kennt sich vielleicht jemand damit aus und kann mir Empfehlungen geben wie ich Beckenboden und Rektusdiastase stärken kann? 
Ich bin 36 Jahre alt.